Mach Dir den besten Basilikumsenf! – Rezept

Du brauchst folgende Zutaten:

100 g BioSenfmehl, gelb

100 ml Apfelessig (alternativ Aceto Balsamico – je nach Geschmack)

150 ml Wasser

2 TL Salz

1 TL Vollrohrzucker

2 Handvoll frische Basilikumblätter oder 3 EL getrocknetes Basilikum

1 getrocknete Tomate

Außerdem benötigst Du einen Mörser.


Basilikum

Alle Zutaten bis auf das Basilikum und die getrocknete Tomatein eine Schüssel geben, mit einem Löffel gut verrühren und zwei bis vier Stunden stehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

Dann den Senf im Mörser in kleinen Portionen gut zerreiben. Jeder Durchgang dauert ca. 3 Minuten. Für unsere Mörsergröße hat sich eine Menge von drei gehäuften EL Senf pro Portion als ideale Mörsermenge herausgestellt.

Anschließend das Basilikum und die getrocknete Tomate hacken und untermischen. Jetzt kann der Senf in Schraubgläser abgefüllt werden.

Uns schmeckt der Senf am besten, wenn er nach dem Abfüllen noch ca. 1 Woche ruht – dann ist er die optimale Schärfe erreicht. Mit der  Zeit verliert der Senf nach und nach an Schärfe, wer ihn also besonders scharf mag, sollte ihn sofort verbrauchen. Angebrochenen Senf heben wir im Kühlschrank auf.


Das Grundrezept lässt sich beliebig abwandeln. Neben Basilikum und getrockneten Tomaten eignen sich auch Rosmarin, Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Minze, Curry und vieles mehr. Schaut doch einfach mal, was Euer Garten und Euer Gewürzregal zu bieten hat.

Welches ist Euer Lieblingssenf?

Feurig-scharfe Grüße von

Eurer Angela

Möhrenschmetterlinge – DIY mit Kindern

Aus einer dicken, langweiligen Möhre können viele kleine, wunderschöne Schmetterlinge entstehen. – Und schon wird langweiliges Gemüse auf einmal heiß begehrt!

Knödel mit SchmetterlingenWie es geht? – Schau doch mal bei der Sendung mit der Maus vorbei. Dort gibt es unter den Sachgeschichten das Video „Chinarose“, in dem neben ganz vielen anderen Gemüseskulpturen u.a. eine Videoanleitung für die Schmetterlinge zu sehen ist.

Die drei älteren Kinder von Prima über Secunda zu Tertius haben sich sofort ans Werk gemacht. Die ersten Möhren wurden zu Übungszwecken kleingeschnitten und als Arbeitsverpflegung gleich gegessen. Nach einigen Fehlversuchen hatten sie „den Dreh raus“ und haben einen wunderschönen Schmetterling nach dem nächsten produziert.

Dann wurden die Schmetterlinge langweilig und sie sind zu immer neuen Formen übergegangen. Hier ist neben den Schmetterlingen ein kleines Schaf zu sehen.

Möhrenschmetterling und Schaf

Seitdem fragen die Kinder öfter mal nach Schafen, Schmetterlingen o.ä., wenn sie hungrig sind. – Gesundes Essen kann so viel Spaß machen!

Der Möhrenzoo ist vegetarisch und vegan und eignet sich auch wunderbar als Tischdeko für Kindergeburtstage, Familienfeiern wie z.B. Taufe und und und.

Vor einiger Zeit habe ich hier im Blog auch schon über die leckeren und heiß geliebten Bananen Delphine geschrieben, die bei uns auch großen Anklang finden.

Was essen Eure Kinder gerne mal zwischendurch?

Liebe Grüße
Eure Angela

 

Verlinkt zu creadienstag